Der Winter geht (März)

Die braunen Felder sind bereit
für des Bauern Saat.

Die Wiesen stehn im grünen Kleid.
Der Lenz steht schon parat.

Langsames Erwachen (Februar)

Der Schnee gibt erste Flecken frei,
schon zeigt sich zartes Grün.

Fast ist der Winter nun vorbei.
Erste Frühlingsboten blühn.

Neujahrsgedanken (Januar)

Ein neuer Tag, ein neues Jahr,
was wird uns dieses bringen?
Werden unsre Wünsche war?
Was mag uns wohl gelingen?

Pess-Optimist

Des Pessimisten eig’nes Glas
halb leer nur immer ist.
„Für mich ist mein Glas stets halb voll!“
So spricht der Optimist.

Der Tod

Es hält der Tod mit bleicher Hand
das Uhrglas fest umschlossen.
Bis zur Neige hat der Sand
eines Lebens Zeit durchflossen.

Dem Schnitter, dem entgeht man nicht,
weder Reiche noch die Armen.
Für jeden gleich ist dies Gericht.
Bruder Hein kennt kein Erbarmen.