Tod

Zahltag

Nichts ist geschenkt auf dieser Welt.
Für alles muss man geben.
Doch zahlt man nicht immer mit Geld,
den Tod zahlt man mit Leben.

Der Tod

Es hält der Tod mit bleicher Hand
das Uhrglas fest umschlossen.
Bis zur Neige hat ihr Sand
eines Lebens Zeit durchflossen.

Dem Schnitter, dem entgeht man nicht,
weder Reiche noch die Armen.
Für jeden gleich ist dies Gericht.
Bruder Hein kennt kein Erbarmen.